News

  • Neue Website

    Wir haben unsere Website komplett renoviert. Nach dem Relaunch ist sie jetzt auch problemlos auf Tablets und Smartphones nutzbar. Außerdem können Sie unser gesamtes Sortiment bequem nach interessanten Maschinen und Zubehör durchstöbern. Viel Spaß mit unserem neuen Auftritt!

  • Testen Sie Säge- und Bohrmaschinen in unserem Ausstellungs- und Vorführzentrum in Rednitzhembach.

Bandsägeblätter – technische Informationen

Sägebandausführungen

Bi-Metall M 42

Das BFS Bi-Metall M 42 Sägeband mit Zahnspitzen aus HSS-M42, besitzt eine hohe mechanische Verschleißfestigkeit, da im optimal vergüteten Gefüge der Zahnspitze eine Vielzahl von hochharten Sonderkarbiden besonders gleichmäßig verteilt ist.

Deren feste Einbettung in einer temperaturbeständigen martensitischen Umgebung und der hohe Kobaltgehalt stehen für eine sehr gute thermische Verschleißfestigkeit. Das Trägerband aus hochlegiertem Vergütungsstahl mit ca. 4% Chrom ist der Garant für hervorragende Biegewechselfestigkeit.

Einsatzgebiete:

  • alle Materialien mit einer Zugfestigkeit bis zu 1400 N/mm² (44 HRc)
Bi-Metall M 51

Das BFS Bi-Metall M 51 Sägeband ist ein Sägeband mit einem Trägerband aus hochlegiertem Vergütungsstahl ( ca. 4% Chrom) und HSS-M51 als Zahnspitze. Durch den hohen Kobalt- und Wolframanteil besitzen die Zahnspitzen eine sehr hohe thermische und mechanische Verschleißfestigkeit.

Einsatzgebiete:

  • geeignet für extreme Schneidaufgaben
  • speziell für rost-, hitze- und säurebeständige Stähle
  • Nickel-Basis-Legierungen, Titan und Stähle bis Härten von < 50 Hrc

Zahnformen

Normalzahn

Der Normalzahn hat einen Spanwinkel von 0°. Er ist zum Sägen von Werkstoffen mit hohem Kohlenstoffgehalt (z.B. Gußeisen), für Werkstücke mit kleinen Querschnitten und für dünnwandige Profile und Rohre geeignet.

Hookzahn

Der Hook-Zahn hat einen positiven Spanwinkel von 10°. Diese Zahnform ist besonders geeignet zum Sägen von Vollmaterialien, dickwandigen Rohren und allen höher legierten Werkstoffen.

Zahnteilungen

Die Zahnteilung gibt die Anzahl der Zähne pro Zoll an. Bei der Combiverzahnung ist die erste Zahl der größte Zahnspitzenabstand und die zweite Zahl der kleinste Zahnspitzenabstand innerhalb der Zahngruppe.

Normalverzahnung

Die Normalverzahnung zeichnet sich durch einen gleichen Abstand von Zahn zu Zahn aus. Sie ist sehr gut geeignet für gleichbleibende Materialquerschnitte.

Combiverzahnung

Die Combiverzahnung besitzt unterschiedliche Zahnspitzenabstände innerhalb einer Zahngruppe. Der Einsatzbereich des Sägebandes wird vergrößert, Vibrationen werden vermindert.

Hier können Sie unseren Flyer mit detaillierten Informationen zu Metallkreis- und Bandsägeblättern herunterladen »